Das neue Zuhause von Ayda

Ayda wohnt jetzt im Norden. Sie wird nun "Alma" genannt. Henrike, ihr Frauchen, ist Jägerin. So kann Alma ihre angeborenen Fähigkeiten voll ausleben. Die beiden lieben sich über alles, davon haben wir uns persönlich überzeugen können. Wir wünschen Alma ein wunderschönes Hundeleben in Begleitung ihrer tollen Freundin Henrike. Wir würden uns freuen noch viel von den beiden zu hören.

Adele und ihr neues Zuhause

Adele hat es nach Münster verschlagen. Auf dem Foto ist Adele mit ihrem Herrchen Willi abgebildet. Ihr Frauchen ist fleißig und legt viel Wert auf eine gute Erziehung. Das klappt auch schon recht gut. Adele ist sehr dackelig und manchmal entsprechend etwas stur. Aber Birgit, ihr Frauchen, lässt nicht locker. Top! Außerdem übt Adele schon kleine Schweißfährten und leichte Fächer wie das Ablegen im Wald. Schließlich möchte Adele später mit zur Jagd. Wunderbar wie sie wächst und sich zu einer wahren Schönheit entwickelt. Danke Birgit und Willi, für das schöne Zuhause was ihr Adele schenkt. 

Aiden genannt Freddi

Freddi wohnt nicht weit von uns entfernt. Er ist ein ganz feiner Kerl. Er ist zart und sensibel, aber gleichzeitig kann er auch eine kleine wilde Sau sein. Daniela macht ihre Sache super gut. Sie geht fleißig mit Freddi in die Schule, damit nicht die Klischees vom Dackel bedient werden. Letzte Tage durfte ich ihm seine erste Frisur verpassen. Freddi hat eine richtig tolle Familie gefunden wo er sehr glücklich ist.

Alma wohnt im bergischen Land

Alma wohnt im wunderschönen bergischen Land. Fast schon wie Heidi auf der Alm. Sie ist quirlig und ein kleiner Sausewind. Pauline und ihre Mama geben sich unglaublich viel Mühe in der Aufzucht von Alma. Leider ist Alma, gegen unseren Erwartungen, im Haar kurz geblieben. Dennoch ist sie ein wunderschöner Hund mit einem auffallend liebevollen Charakter. Wir hoffen noch viel von "Almi" und ihrer neuen Familie zu hören und wünschen eine unvergessliche Zeit miteinander.
Die liebe Alma hat auch die BHP Prüfung mit Erfolg sowie die Brauchbarkeit mit Nachsuche auf Schalenwild bestanden. Frauchen berichtete mir, dass sie das prima gelöst hat. Alma kann man außerdem auf Instagram unter "alma_v_" bewundern.
Wir freuen uns, dass mit all den Hunden aus unserer Zucht so viel gearbeitet wird. Das ist wieder ein Beispiel dafür, wozu ein kleiner Dackel in der Lage ist und weit weg vom couchverfilzten, dicken Dackel ist.  Außerdem macht es nicht nur uns, sondern ganz bestimmt auch dem Besitzer wahnsinnig stolz. Bewegung an der frischen Luft, gepaart mit Spaß hält uns fit und gesund! Und damit ein Dackel keine Rückenprobleme bekommt, braucht er eine gute Rückenmuskulatur. Diese wird nur aufgebaut, wenn der Hund ausreichende Bewegung hat. Vom rumliegen bekommen nicht nur wir Menschen Kreuzschmerzen, sondern der Teckel auch. Ich werde immer wieder gefragt, ob unsere Hunde Treppen steigen dürfen. JA! Warum denn nicht? Damit sind Welpen natürlich nicht gemeint! Aber ein gesunder Dackel darf Treppen steigen!!! Viele Wanderungen im Wald fördern eine gute Durchblutung (gut für Herz und Kreislauf) und baut die Muskeln im gesamten Körper auf. Wir joggen mit unseren Hunden und nehmen sie auch ans Rad. Ein Dackel ist ein bewegungsfreudiger Hund. Und wenn gleichzeitig seine schlaue Nase arbeiten darf, ist er im Haus ein ausgeglichenes Tier. Ein guter Tipp: Unsere Dackel lieben die Wärme und eine Massage 😉.
Hanki beim Schlauchbootfahren
Hanki beim Schlauchbootfahren
Nanu bei apportieren
Nanu bei apportieren
Sport ist definitiv kein Mord😉